Prinzesschen Shari

Prinzesschen Shari

Bewerten Sie diesen Artikel:
5.0

Unsere Shari ist eine weiße Türkisch-Angora/EKH-Mix-Katze und kam im August 2006 als Notfall aus Berlin zu uns. Ihr Brüderchen war an einer schweren neurologischen Störung erkrankt und setzte ihr so zu, dass sie in ihrem Zuhause, wo sie liebevoll mit der Flasche aufgezogen worden war und ihre ersten 4 Lebensjahre verbracht hatte, nicht bleiben konnte. Ihr Frauchen musste sie unter Tränen gehen lassen und hat dann trotzdem das Brüderchen nicht retten können.

Shari war in einer kleinen Wohnung mit Dachterrasse groß geworden und kannte vorher keine Hunde. Die Strapaze von Berlin nach Köln - vorher "zwischengeparkt" bei einer Bekannten in Berlin - hatte sie ganz schön mitgenommen, so dass sie ein paar Wochen brauchte, um sich bei uns einzuleben.

Das war natürlich nicht einfach. Alle die neuen Eindrücke, die vielen und fremden Geräusche und besonders das Getrappele und Gehechele von Hunden, waren für sie völlig unbekannt und machten es ihr anfangs schwer sich wohl zu fühlen. Und trotzdem freundete sie sich zuerst mit den Hunden an

und als nächstes mit Kater Carlos. Mit Minou ging es anfangs gar nicht. Die hat Shari leider sehr lange keine Schnitte gegönnt, aber mit der Zeit hat Shari gelernt, dass ihre neue Schwester auch nur mit "Wasser kocht". Freundinnen werden sie wohl nie sein, und hin und wieder ein Kratzer auf dem weißen Näschen wird auch nicht ausbleiben. Aber dafür gibt es soviel anderes Schönes.

So hat sie sich im zweiten Sommer, den sie bei uns verbrachte, den eingezäunten Garten erobert und das Draußen-Sein und Beobachten von "Fluggeräten", Fischen und Fröschen lieben gelernt. Sogar eine gute Jägerin ist sie gewordenund ging dann auch gerne schon mal nach den Fischen "gucken".

Sie war immer eine mäkelige "Fresserin" und hat gelegentlich einen verstopften Tränenkanal. Shari war verliebt in unseren Kater Carlos, der 2014 von uns ging. Auch unsere Hündin Laika, die leider im August 2018 verstarb, war ihre Gefährtin. Da sie sich mit Minou nach wie vor nicht gut verstand, war sie leider eine Zeitlang ohne Gespielin. Dann aber kam 2018 unsere kleine Welpenhündin Alyssa zu uns, und nun hat sie wieder eine Gefährtin. Die beiden sind allerliebst miteinander.

Mittlerweile (Stand 2022) ist Shari schon fast 20 Jahre alt. Sie ist immer noch fit und gesund und wir hoffen, sie bleibt uns noch eine Weile erhalten.

© Victoria Caesar - Alle Rechte vorbehalten

Anzahl der Ansichten (727)